Bauchtanz kommt aus dem Orient, es handelt sich um eine hocherotische Form des Tanzes, der fast ausschließlich von Frauen ausgeübt wird.

Sexy Bauchtanz Kostüme erhöhen den Reiz

Ein Bauchtanz Kostüm verdeckt nur das nötigste und gibt den Blick auf das Zentrum des Tanzes, den Bauch, frei. Schillernde Farben, glitzernde Schmuckstücke und viel Tüll gehören zu einem sexy Kleid. Professionelle Bauchtänzerinnen haben ihre Verhüllung zu ihrem Markenzeichen gemacht, viele Tänzerinnen treten ausschließlich mit ein und dem selben Fummel auf. Während die Brüste beim Bauchtanz Kostüm verdeckt sind, bietet sich dem Zuschauer freier Blick auf den Bauch. Meist haben die Tänzerinnen nur einen String-Tanga an und tragen darüber einen Tüll-Rock.

Die Dekoration ist ein wichtiger Bestandteil

Zu einem solchen sexy Gewand gehört viel Dekoration, je auffälliger die Bekleidung, umso begeisterter die Fans und Zuschauer. Ein Großteil der Dekoration besteht aus auffälligen Stoffen und Tüll. Auch durchsichtige Spitzen sind gerne als Material gesehen. Dazu kommen meist klirrende Ketten, Perlen und Federboas. Mit diesen bunten Accessoires lässt sich jedes Kostüm richtig aufpeppen. Zum Schluss müssen allerdings auch noch die passenden Schuhe ausgewählt werden, da sich die Trägerin in ihrem Bauchtanz Kostüm gut bewegen können muss. Hochhackige Schuhe sollten einen stabilen Halt gewährleisten und dennoch attraktiv aussehen.

Individuelle Bauchtanz Kostüme sind im Trend

Die aufwändige Verkleidung ist die Basis der jeweiligen Show. Nur wenn das Kostüm wirklich ansprechend ist, werden die Zuschauer begeistert sein und sich in den Bann ziehen lassen. Ein gekauftes Bauchtanz Kostüm bietet zwar alle notwendigen Funktionen für den Tanz – die Frau kann sich darin gut bewegen und es sieht ansprechend aus – doch ein individuelles Gewand ist bei den meisten Tänzerinnen deutlich beliebter. Als Basis eignet sich ein gekauftes Beinkleid allerdings durchaus, professionelle Tänzerinnen peppen dieses dann aber durch eigene Kreationen und Dekorationen auf, so dass daraus ein Unikat entsteht.

Zubehör

Aber zur aufwendigen Aufmachung gehört mehr als nur Stoff. Ein sexy Bauchtanz Kostüm besteht aus weit mehr als nur Stoff und Tüll, die Dekoration ist ein wichtiges Kriterium und macht aus dem Kostüm einen attraktiven Hingucker.

Passende Schuhe gehören dazu

Zu einer perfekten Tanztracht gehören auch passende Schuhe, die der Trägerin maximalen Bewegungskomfort ermöglichen. Zugegeben, einfache Turnschuhe wären zwar sehr bequem, würden das Gesamtbild der Darstellering aber stark verschlechtern. Um die Attraktivität der Frau nicht zu schmälern, empfehlen wir hochhackige Schuhe. Es ist für die Tänzerin allerdings nicht wirklich einfach, sich stilsicher und ohne Stürze auf den Schuhen zu bewegen. Ein hohes Maß an Körperbeherrschung und Training ist die Voraussetzung für einen erfolgreichen Auftritt.

Die Kopfbedeckung

Wer schon einmal einen Bauchtanzauftritt beobachtet hat, wird die schrillen Frisuren und den Haarschmuck der Tänzerin bemerkt haben. Zu einem ansprechenden Gewand gehört auch die passende Frisur, je auffälliger, umso besser. Viele Frauen tragen während des Auftritts eine Perücke, lange Haare machen einfach sehr attraktiv und ermöglichen viel Schmuckvarianten. Oftmals werden Perlen und bunte Bänder in die Haare eingeflochten, darüber hinaus tragen viele Tänzerinnen einen Schleier oder einen extravaganten Hut mit Federn.

Die passende Schminke

Bauchtanzdarstellerinnen sind meist stark geschminkt. Ihr ganzes Make-Up ist schillernd und beeindruckend, so dass sie auf der Bühne auch wirklich auffallen. Bei der Wahl des Make-Ups ist es wichtig, dass dieses zum Kleid passt. Wenn die Frau beispielsweise ein grünes Kostüm trägt, sollten die Farben des Make-Ups darauf abgestimmt sein. Viele professionelle Tänzerinnen lassen sich von einer Maskenbildnerin vor dem Auftritt schminken, damit wirklich alles perfekt passt.

Das Beinkleid selbst herstellen

Bauchtanz Kostüme strahlen immer einen Hauch von Erotik aus, die Tänzerinnen zeigen viel Haut, ohne dabei pornografisch zu wirken. Kreative Menschen müssen nicht auf ein gekauftes Kostüm zurückgreifen, sie können sich ihr Wunschmodell auch selbst herstellen. Das Material ist meist hochwertige Seide, Tüll, Spitze oder Nylon, die Trägerin kann individuell darüber entscheiden , welcher Stoff ihr am besten gefällt. Viele Frauen verwenden ein gekauftes Kleid oder einen Rock als Basis und verschönern dieses dann mit einem Tüllrock und anderen Dekorationsgegenständen. Die Kosten für die Selbstgestaltung sind oftmals sogar höher, da das Material recht teuer ist, allerdings besitzt die Tänzerin dann ein wirklich individuelles Kostüm.

Ein- oder mehrteiliges Kleid wählen: Kleider für den Bauchtanz können sehr individuell gestaltet sein, während einige Frauen ein einteiliges Modell bevorzugen, entscheiden sich andere Tänzerinnen bewusst für ein mehrteiliges Kostüm. Es sind nahezu alle Kombinationen von Kleidungsstücken möglich, Röcke und Bikini-Oberteile werden ebenso gemeinsam getragen, wie eine lange, geschlitzte Hose mit einem bauchfreien Top. Oder gar als einfaches Hüfttuch und eine neckige Abdeckung der Brust. Im Orient bestehen die Kostüme oft aus sehr langen und auffälligen Röcken, der Bauch und der Oberkörper sind nur spärlich bedeckt.

Verschiedene Angebote für Profis und Laien

Welche Preisklasse die Montur haben sollte und wie umfangreich die Ausstattung ist, richtet sich meist auch nach den Absichten der Tänzerin. Handelt es sich um eine professionelle Bauchtänzerin mit häufigen Auftritten und vielen Zuschauern, ist ein exquisites und attraktives Kostüm von hoher Wichtigkeit. Im privaten Rahmen ist ein Hüfttuch in Kombination mit einem sexy Bikini-Oberteil absolut ausreichend. Wenn es darum geht den eigenen Partner mit dem Bauchtanz zu betören, kann auf das Kostüm natürlich auch fast vollständig verzichtet werden

Summary