Kostümideen und hochwertige Verkleidungen

So kommt Ihre Kostümidee gut an!

Geburtstage, Faschingsveranstaltungen oder Silvesterfeten werden oft als Kostümpartys angekündigt. Die Eingeladenen werden aufgefordert sich thematisch gebunden oder auch ganz frei von Zwängen zu verkleiden und auffällig zu stylen. An solchen Ausnahmetagen geht es eigentlich immer nur um folgende Fragen: Wer konnte sich am besten umkleiden? Wer hatte die originellste Kostümidee und findet das beste Faschingskatalog? Wer fällt durch seine Verpackung am meisten auf? Wer fällt durch sein Äußeres komplett aus dem Rahmen? Jeder möchte der Star des Abends sein und macht sich bereits im Vorfeld Gedanken, welches Kostüm denn nun skuril, lustig, abgefahren, aktuell und aufgemotzt genug ist, um die anwesende Partygesellschaft in Staunen zu versetzen.

Kostümideen

Um dieser besonderen Situation gewachsen zu sein, sind folgende Überlegungen anzustellen: Wer sollte sich denn überhaupt verkleiden? Gibt es womöglich eine Altersgrenze für expressive Aufmachungen?

Glauben Sie uns – niemand ist zu alt, um sich im positiven Sinne zum Affen zu machen. Scheuen Sie sich nicht davor, mal so richtig ausgeflippt aufzutreten. Besorgen Sie sich ein laszives Paris Hilton Outfit, ein keusches Nonnengewand oder eine dominamäßige Kluft aus Lack und Leder. Ihrer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt – je ausgeflippter Ihre Kostümidee ist, desto besser kommt sie an. Sie wirken dadurch jugendlicher und gedankenfrischer. Jeder soll sich verkleiden wie er will!

Auf der Party sind fast nur Leute, die jünger sind als Sie – und nun?

Punkten Sie bei jungen Leuten, indem Sie bei Ihrer Kostümwahl einem Sportidol, einem Modelsternchen oder einer Popsängerin nacheifern. Wer sagt denn, das Sie als “Madonna” oder “Lady Gaga” eine schlechte Figur machen? Findet Ihre Party in einer Karaokebar statt, so passt Ihr Kostüm gleich doppelt so gut.

Originelle Kostümideen bringen folgende Vorteile mit sich:

– Die Party, auf der Sie sind, wird angeheizt.

– Sie kommen mit anderen Menschen schneller in Kontakt, wenn Ihr Kostüm ein Aufhänger ist. (Insbesondere dann, wenn Ihr Kostüm polarisiert oder einem aktuellen Anlass nachstellt)

– Sie werden nicht als Spielverderber abgestempelt. Es gibts nichts drögeres als ein gewöhnlich angezogener Mensch auf einer Kostümparty.

Tipps beim Kauf eines Kostümes bzw. bei der Ideenfindung:

-Wählen Sie ein Kostüm, das umstritten ist, wie z. B. eine Kopfmaske von George Bush, Dieter Bohlen oder Lady Gaga. Sie werden sehen – prompt wird man Sie wegen Ihrer auffälligen Kostümidee ansprechen. Sie werden entweder auf Gegner treffen und sich mit ihnen leidenschaftlich über politische Entscheidungen, den letzten Popsong oder den neuesten Skandal streiten oder auf Befürworter, mit denen Sie gemeinsam über den dargestellten Star schwärmen können. Stoßen Sie mit Ihren “Fans” doch auf Ihre gelungene Maskerade an.

-Die Qualität des Kostüms sollte mit Bedacht gewählt werden. Erst die stilgetreue Verkörperung eines bestimmten Wesens, einer speziellen Person oder gar eines skurilen Objektes, garantiert eine fantastische Wirkung. Vermeiden Sie beim Kauf eines Kostümes Ramschläden oder Billig-Boutiken. Begehen Sie Fachgeschäfte. Dort finden Sie eine unheimlich große Auswahl an hochwertigen Kostümen.

-Lassen Sie sich auf jeden Fall im Vorfeld beraten: Es ist egal, wen Sie zu Rate ziehen: Sei es Ihr Ehemann, Ihr Kind, Ihr Enkel, Ihre Schwester, Ihr Bruder oder Ihr Arbeitskollege. Tragen Sie alle Ideen zusammen (nur im Kopf) und wählen Sie dann die beste aus (natürlich nur, wenn Sie selbst nicht schon einen besseren Vorschlag inpetto haben). Sie werden sich wundern, welch kreatives Potenzial in Ihrem Umfeld schlummert.

Also, viel Spaß bei der Kostümwahl und der Party!